Sturmschäden; Gesamtes Stadtgebiet Stuttgart

Feuerwehr Stuttgart

21.10.2014; 19:00 Uhr
Sturmschäden; Gesamtes Stadtgebiet Stuttgart

Das Sturmtief Gonzalo sorgte auch bei der Stuttgarter Feuerwehr für zahlreiche Einsätze. Seit Dienstag 19:00 Uhr bis in die ganze Nacht hinein waren Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr in Stuttgart aufgrund des Sturmtiefs im Dauereinsatz.
Alle fünf Feuerwachen der Berufsfeuerwehr sowie 12 Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr waren über diese Zeit mit 36 Feuerwehrbeamten und 180 ehrenamtlichen Einsatzkräften im Einsatz.
Viele Bäume stürzten im gesamten Stadtgebiet um, gleichzeitig wurden Dächer von Gebäuden, Autos und Stromleitungen beschädigt oder Straßen durch herabfallende Äste versperrt.
Insgesamt wurden mehr als hundert Einsätze über das Stadtgebiet verteilt abgearbeitet.
Dabei entstanden glücklicherweise keine Personenschäden in Zusammenhang mit dem Sturm.

Um die Vielzahl der eingehenden Anrufe zeitnah ab zu arbeiten, wurde die Integrierte Leitstelle mit dienstfreiem Personal aufgestockt. Hier mussten mehrere hundert Notrufe im Zusammenhang mit dem Sturm abgearbeitet werden.
Hier ist zu erwähnen, dass mitten in der Abarbeitung der Sturmeinsätze eine einsetzende Geburt über den Notruf 112 gemeldet wurde. Auch dieses Ereignis wurde parallel und professionell durch einen Leitstellendisponent am Telefon abgefragt und noch während die Rettungskräfte unterwegs waren, am Telefon die Eltern bei der Geburt angeleitet. Bis der Rettungsdienst eintraf, hatte mit der telefonischen Hilfe des Leitstellenmitarbeiters der neue Erdenbürger das Licht der Welt erblickt.

Kräfte Berufsfeuerwehr:
Alle 5 Berufsfeuerwehrwachen

Kräfte Freiwillige Feuerwehr:
Abteilungen Botnang, Degerloch-Hoffeld, Hofen, Mühlhausen, Münster, Rohracker, Sillenbuch, Sommerrain, Stammheim, Uhlbach, Vaihingen und Weilimdorf

zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2016