Brand in Stadtbahntunnel, Süd zwischen Altenbergstaffel und Waldau

Feuerwehr Stuttgart

02.12.2015, 02:50 Uhr
Brand in Stadtbahntunnel, Süd zwischen Altenbergstaffel und Waldau

Lage:
Die SSB-Leitstelle meldete über die Direktleitung der SSB zur Integrierten Leistelle Stuttgart einen unklaren Brand und eine starke Rauchentwicklung im Bereich der Haltestellen Altenbergstaffel und Waldau. Auf Grundlage der Alarm-und Ausrückeordnung in unterirdischen Verkehrsanlagen wurden mehrere Löschzüge der Berufsfeuerwehr, Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr und Einsatzkräfte des Rettungsdienstes alarmiert.
Die Aufstellung der Einsatzkräfte erfolgte an unterschiedlichen Tunnelzugängen.
Bereits auf der Anfahrt meldeten die Kräfte eine sichtbare Rauchentwicklung aus Tunnelzugängen.

Maßnahmen:
Die Feuerwehr setzte Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz (Pressluftatmer und Langzeitatemschutzgeräte) zur Erkundung, zur Lokalisierung der Brandstelle und zum Absuchen der verrauchten Tunnelbereiche ein.
Die Fahrleitung wurde stromlos geschaltet.
Die Brandstelle konnte schnell aufgefunden und mit einem Feuerlöscher gelöscht werden. Feuer aus wurde um 03:34 Uhr gemeldet. Es handelte sich dabei um einen Kabelbrand in einem Kabelschacht neben dem Gleisbereich. Dort brannten Kabel und insbesondere deren Isolierung auf einer Länge von ca. 1,5 m. Der entstandene Brandrauch verteilte sich auf weite Bereiche im Tunnel (Altenbergstaffel bis Haltestelle Waldau).
Die kompletten, mit Rauch beaufschlagten Bereiche wurden kontrolliert, abgesucht und maschinell belüftet. Personen bzw. weitere Brandstellen wurden in den betroffenen Bereichen nicht aufgefunden. Durch die maschinelle Belüftung konnte der Brandrauch aus dem Tunnel befördert werden.

Personenschaden:
Es wurde niemand verletzt

Kräfte Berufsfeuerwehr:
Feuerwache 1: Löschzug
Feuerwache 2: Löschzug, Sonderfahrzeug
Feuerwache 3: Direktionsdienst, Lage- und Dokumentatiosdienst, Löschfahrzeug, Drehleiter
Feuerwache 4: Messleitfahrzeug
Feuerwache 5: Löschzug

Kräfte Freiwillige Feuerwehr:
Zur Besetzung der entblößten Wachen der Berufsfeuerwehr wurden Einheiten von mehreren Freiwilligen Feuerwehren der Abteilungen Birkach, Botnang, Degerloch, Münster, Untertürkheim, Vaihingen, Hofen und Sillenbuch eingesetzt, die teilweise auch die Kräfte an der Einsatzstelle verstärkten.

Kräfte Rettungsdienst:
Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, 2 Rettungswagen zur Absicherung der Atemschutztrupps

Eingesetzte Geräte:
Pressluftatmer und Langzeitatemschutzgeräte, Wärmebildkamera, Lüftungsgeräte, Feuerlöscher

zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2016