Feuer- und Rettungswache 5 – Filder

Feuer- und Rettungswache 5 Filder

Lage

Die Feuer- und Rettungswache 5 Filder liegt im Süden Stuttgarts im Stadtbezirk Degerloch Industriegebiet Tränke. Gelegen an der B 27 und nahe der Autobahn A 8, Autobahnanschlussstelle Stuttgart-Degerloch 52 B (Echterdinger Ei), liegt sie verkehrsgünstig zum Flughafen Stuttgart und der neuen Landesmesse. Über die Neue Weinsteige ist das Stadtzentrum Stuttgart in wenigen Minuten zu erreichen.

Personal

Die Feuer- und Rettungswache 5 Filder wird durch den Dienststellenleiter geleitet. Die Wache ist mit 97 Einsatzbeamten und 8 Leitungsdiensten besetzt. Aufgeteilt auf 3 Wachabteilungen versehen die Einsatzbeamten einen 24-Stunden-Wechseldienst. Im Rettungsdienst werden je Schicht 12 Std. auf dem RTW oder NEF und 12 Std. im Löschzug oder Sonderfahrzeuge versehen.
Bei einer Wachabteilungsstärke von 32/33/32 Feuerwehrangehörigen (FA) sind wochentags 24 FA im Dienst. Der Löschzug ist immer mit 12 FA besetzt. Bei kritischen Bränden wird er durch ein weiteres Hilfeleistungslöschfahrzeug auf 16 FA erhöht. Die Sonderfahrzeuge werden aus einem Pool von fünf FA besetzt. Ein RTW und ein NEF sind immer im Dienst.

Historisches

Zum 1. April 1942 wurden neben anderen die Gemeinden Vaihingen, Rohr, Möhringen, Plieningen, Birkach, Riedenberg eingemeindet. Es wurde der Luftschutzabschnitt Filder gebildet. Als letzte der fünf Stuttgarter Feuerwachen wurde am 15.06.1944 die Feuerschutzpolizeiwache 5 in Möhringen, Bahnhofstr. 35, in Betrieb genommen. Sie wurde in einem landwirtschaftlichen Betriebsgebäude provisorisch untergebracht (ehemals Bier- und Eiskeller der Brauerei Wulle). Zur Besetzung dieser Wache mussten 25 Mann aus anderen Wachen herausgelöst werden.

Anfang der sechziger Jahre stellte der Gemeinderat den dringenden Bedarf für den Neubau der Feuerwache 5 fest. 1960 wurde ein Grundstück an der Sigmaringer Straße erworben, 1962 wurde die Planung abgeschlossen. Am 24.07.1964 konnte Oberbürgermeister Dr. Klett den ersten Spatenstich vornehmen. Am 16. September 1966 wurde die neue Feuerwache 5 eingeweiht. Die Baukosten betrugen 2,87 Millionen DM, der Landeszuschuss betrug 290.000 DM. In einem zweiten Bauabschnitt wurde 1969 das Werkstattgebäude und zwei Wohngebäude mit Werkswohnungen hinzugefügt.

Mit der Indienststellung des ersten Rettungswagens 1976 wurde die Feuerwache 5 zur “Feuer- und Rettungswache 5” (FRW 5).
1998 wurde die Höhenrettung als weiterer Sonderdienst auf der FRW 5 eingerichtet. Die rote Schrift “Feuer- und Rettungswache 5 – Filder” am Turm ist ein weithin sichtbares Zeichen der personalstärksten Wache der Berufsfeuerwehr Stuttgart.
2006 kam der Behandlungsplatz “MANV”, der AB-Medtec sowie der GRTW dazu.
2009 ein LUF 60 wird auf der FRW 5 stationiert, sowie der AB-HFS (Holland Fire System)
2015 ein Schwerlast RTW

Übersicht

Größe Wachbezirk 5:

  • ca. 68,5 km²

Ausdehnung Wachbezirk 5: 

  • Nord-Süd Ausdehnung ca. 7,5 km
  • Ost-West Ausdehnung ca. 15 km

Freiwillige Feuerwehren im Wachbezirk 5:

  1.   Birkach
  2.   Büsnau
  3.   Degerloch-Hoffeld
  4.   Heumaden
  5.   Plieningen
  6.   Riedenberg
  7.   Sillenbuch
  8.   Vaihingen

Einwohner im Wachbezirk 5:

  •   ca. 137.000

            Birkach, Nord, Süd, Schönberg  - 6.811
            Degerloch, Waldau, Tränke, Haigst, Hoffeld  - 17.231
            Möhringen  - 29.836
            Plieningen, Chauseefeld, Steckfeld, Asemwald, Hohenheim  - 12.931
            Sillenbuch, Heumaden, Riedenberg  - 24.176
            Vaihingen, Büsnau, Rohr, Dürrlewang  - 45.241

            = 136.226  (Stand 30.11.2006)

 

Besonderheiten im Einsatzgebiet

  • Flughafen Stuttgart (Lkr. Esslingen)
  • Landesmesse (Lkr. Esslingen)
  • Fernsehturm
  • Forschungseinrichtungen
  • Universität Vaihingen
  • Universität Hohenheim
  • Fraunhofer Gesellschaft
  • Max-Planck-Institut
  • Autobahnen A 8, A 831
  • Autobahnanschlussstellen:    20 + 51 Autobahnkreuz Stuttgart, 52 A Stuttgart-Möhringen-West, 52 B Stuttgart-Degerloch (Echterdinger Ei), 53 Stuttgart-Flughafen-Süd, 53 Stuttgart-Flughafen-Nord und Stuttgarter Kreuz
  • Unterirdische Verkehrsanlagen, Straße und Schiene
  • SI-Erlebniscenter - Apollo-Musical (Drei Musketiere), Palladium-Musical (Mamma Mia, ab November 2007 Wicked – Die Hexen von Oz), Millennium- Hotel, SI-Hotel, Spielbank, Erlebnisbad Schwabenquellen
  • Daimler-AG-Hauptverwaltung
  • Kasernen
  • große Waldflächen, Naherholungsgebiet, Seen
zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2016

Standort / Kontakt

Bruno-Jacoby-Weg 5
70597 Stuttgart

Postanschrift:
Landeshauptstadt Stuttgart
Branddirektion
Postfach 50 02 27
70332 Stuttgart

Telefon: (0711) 5066-5014
Telefax: (0711) 5066-5019

Dienststellenleiter

Herr Rist

Baujahr

1966

Fachabteilungen / Sonderaufgaben

Wachbezirk

Feuerwache 5 Wachbezirk