Überlandhilfe DB Rettungszug, Bruchsal

Feuerwehr Stuttgart

24.03.2011, 11:04 Uhr
Überlandhilfe DB Rettungszug, Bruchsal

Auf der ICE-Strecke Mannheim – Stuttgart kam es zu einem Personenunfall, in dessen Folge ein ICE nach einer Notbremsung in einem Tunnel bei Bruchsal zum Stehen kam. Die Notfall-Leitstelle der Bahn AG alarmierte um 11:04 Uhr den Rettungszug Stuttgart, um an dem verunfallten Zug Hilfe zu leisten.

Vor Ort wurden dann in Absprache mit der Einsatzleitung der Feuerwehr Bruchsal sowie dem Notfallmanager der Bahn AG Stege und Alutreppen zwischen zwei Zügen angebracht und die Übergänge ausgeleuchtet, um den etwa 300 Passagieren das Umsteigen in einen Ersatzzug zu vereinfachen. Hierbei wurden die Passagiere zeitgleich medizinisch gesichtet, wobei keine besonderen Maßnahmen notwendig wurden.

Nach der Weiterfahrt der Passagiere im Ersatz-ICE wurde noch technische Hilfe geleistet, damit der betroffene Zug sicher in einen Abstellbahnhof fahren konnte.

Da der Einsatz über sieben Stunden dauerte, wurde in dieser Zeit die verwaiste Feuerwache 4 durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr besetzt.

Eingesetzte Kräfte:
Löschzug Feuerwache 1
Löschzug Feuerwache 4

Wachbesetzung:
Abteilung Stammheim
Abteilung Weilimdorf
Abteilung Zazenhausen

Rettungszug Titelbild Rettungszug 1 Rettungszug 2 Rettungszug 3 Rettungszug 4 Rettungszug 5 Rettungszug 6 Rettungszug 7
zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2018