Betriebsunfall 1, Stuttgart - Plieningen

Feuerwehr Stuttgart

15.09.2012, 14:55 Uhr
Betriebsunfall 1, Stuttgart - Plieningen

Heute Nachmittag gegen 14:55 Uhr ereignete sich in Stuttgart – Plieningen ein folgenschwerer Bauunfall. Um einen Wanddurchbruch zwischen zwei Zimmern herzustellen, wurde ein ca. 1m breites und ca. 2 m hohes Wandstück (Wandscheibe) mit einer Betonsäge herausgetrennt. Anschließend wurde in ca. 50 cm Höhe ein Durchbruch hergestellt. Durch diesen Durchbruch steckte der Verunfallte seinen Arm. In diesem Moment löste sich die Wandscheibe und klemmte den Unterarm ein.

Durch Anwesende wurde sofort die Feuerwehr und der Rettungsdienst über Euro-Notruf 112 von dem Unfall verständigt.

Durch die Feuerwehr wurde die Wandscheibe auf beiden Seiten mit Rüstholz und Spriesen gegen ein Herausfallen gesichert und dann mit weiterem Holz unterbaut. Durch die Notärztin und das Rettungsdienstpersonal wurde anschließend die Erstversorgung des Patienten durchgeführt. Danach wurde die Wandscheibe mit einem hydraulischen Spreizer soweit angehoben, dass der Arm des Patienten befreit werden konnte.
Nach der weiteren notärztlichen Versorgung wurde der Patient mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht und von der Feuerwehr die restliche Wandscheibe eingerissen.

Personenschaden:
1 schwerverletzte Person

Kräfte Berufsfeuerwehr:
Feuerwache 5 (Filder) – KdoW, HLF – A

Kräfte Freiwillige Feuerwehr:
FF Plieningen

Kräfte Rettungsdienst:
Feuerwache 5 (Filder) – NEF, RTW

Eingesetzte Geräte:
Hydraulischer Spreizer, Rüstholz

zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2021