Feuerwehr Stuttgart

25.01.2014, 13. Dirty Race – tough enough ??

Am 25.01.2014 begann für die Sportler der Sportsparte Triathlon/Ausdauersport das Wettkampfjahr 2014 mit dem Dirty Race in Murr an der Murr.

Das Diry Race war angerichtet. Es galt 5 km Laufen, 15 km Mountainbiken und nochmals 4 km Laufen zu bewältigen. Temperaturen um die 0° Grad, reichlich Regen im Vorfeld des Crossduathlons und kalter, schneidender Ostwind waren die weiteren Zutaten. Bereits bei der Wettkampfbesprechung wurde vom Veranstalter auf die feuchte- und schlammige Strecke verwiesen, mit dem Hinweis ,,Heute wird es richtig hart! ´´
Als Frage stand im Raum „Are you tough enough??

Tobias Schneller und Holger Reutter stellten sich der Herausforderung und gingen für die Berufsfeuerwehr Stuttgart an den Start.
Dem großen Gerangel bereits am Start und den daraus resultierenden Stürzen konnten die Kollegen aus dem Weg gehen. Auf der Laufstrecke entlang der Murr galt es nun auf den ersten 5 km sein Tempo zu finden. Die Wechselzone lag im Murrer Sportstadion, wo sich auch bei eisigen Temperaturen viele Zuschauer einfanden und die Athleten unterstützten. Nach dem Wechsel ging es auf die anspruchsvolle Bikestrecke, welche im Zeichen der Matschschlacht stand. Teilweise stand die braune Brühe 20cm tief und das 100te Meter lang. Nicht ganz einfach, da immer die beste Linie zu finden. Zahlreiche Teilnehmer stürzten hier, welche jedoch vom tollen Publikum frenetisch bejubelt wurden. Mit kleinen technischen Defekten an der Schaltung müssten auch die Kollegen kämpfen. Der Schlamm war wirklich überall und das reichlich. Zum Abschluss mussten dann nochmals 4 km gelaufen werden, wo es galt die letzten Körner zu mobilisieren und zu verbrennen.

Tobias Schneller erreichte mit 1.36.22h bei den M35 den 14. Platz Gesamtplatzierung 132.

Holger Reutter wurde mit 1.25.20h bei den M45 Platz 16. Gesamtplatzierung 64.

Beide Sportler waren mit ihrer Frühjahresleistung hoch zufrieden und wissen jetzt wieder “We are tough enough!!

zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2018