Verbrannte Speisen im Kochtopf – Feuerwehr rettet Bewohnerin aus verrauchter Wohnung

Feuerwehr Stuttgart

19.02.2017, 09:57 Uhr, Hedelfingen, Amstetter Straße
Verbrannte Speisen im Kochtopf – Feuerwehr rettet Bewohnerin aus verrauchter Wohnung

Lage:
Ein Pflegedienst vermutet einen Patienten in hilfloser Lage. Nachdem kein Zugang möglich war, verständigte dieser die Rettungskräfte. Die eintreffenden Feuerwehreinheiten stellten zusätzlich einen ausgelösten Rauchwarnmelder fest und forderten weitere Feuerwehrkräfte nach. Bereits im Treppenraum konnte Brandgeruch vernommen werden.

Maßnahmen:
Die Zugangstür wurde von der Feuerwehr aufgebrochen. Ein mit Atemschutzgeräten ausgerüsteter Trupp drang in die verrauchte Wohnung ein und konnte die Bewohnerin in hilfloser Lage auf dem Boden liegend vorfinden. Die Dame wurde von der Feuerwehr gerettet, ins Freie verbracht und vom Rettungsdienst versorgt. Zur Beseitigung des Rauchs wurde die Wohnung maschinell belüftet und der Topf vom Herd genommen.

Personenschaden:
Eine Person

Sachschaden:
wird noch ermittelt

Kräfte Berufsfeuerwehr:

1 Löschzug Feuerwache 3
1 Kleineinsatzfahrzeug Türöffnung Feuerwache 1

Kräfte Freiwillige Feuerwehr:

FF-Abt. Hedelfingen

Kräfte Rettungsdienst:

1 Organisatorischer Leiter Rettungsdienst
1 Rettungswagen

Eingesetzte Geräte:

Hochleistungslüfter, 2 Atemschutzgeräte, Brechwerkzeug

zurück | Druckansicht | Startseite | Sitemap | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2018

Einsatzberichte

Jungkatze aus Rohr gerettet, S-Ost, Ulmer Straße
24.05.2018, 07:49 Uhr

Jungkatze aus Rohr gerettet, S-Ost, Ulmer Straße

2. Alarm Stuttgart Stammheim
18.05.2018, 14:35 Uhr

2. Alarm Stuttgart Stammheim

PKW Unfall in Degerloch
16.05.2018, 22:01 Uhr

PKW Unfall in Degerloch


News

Technik