Stadtbahn in Tunnel entgleist

Feuerwehr Stuttgart

01.04.2017, 15:32 Uhr
Stadtbahn in Tunnel entgleist

Lage:
Im SSB-Tunnel Weinsteige / Abzweig Bopsertunnel entgleiste ein Stadtbahnzug mit allen vier Drehgestellen. Die genaue Einsatzstelle lag im Bereich der Trennung der Stadtbahnlinien in die Richtungen Waldau und Degerloch, rund 400 Meter vom nächstgelegenen Zugang aus.

Maßnahmen:
Nachdem gleich die erste Erkundung ergab, dass in dem entgleisten Stadtbahnzug nur der Fahrer saß und dieser unverletzt war, kontrollierten Einsatzkräfte der Feuerwehr drei weitere Stadtbahnzüge, die aufgrund des durch die Entgleisung verursachten Oberleitungsschadens im Tunnel standen. Die Stadtbahnfahrer hatten ihre Fahrgäste aber bereits in Sicherheit gebracht. Daher konnte sich die Feuerwehr auf die Entgleisung konzentrieren.
In enger Zusammenarbeit mit der SSB gleiste die Feuerwehr in einem insgesamt über 15 Stunden dauernden Einsatz den gesamten Stadtbahnzug wieder ein. Dass die Stadtbahn mit allen vier Drehgestellen entgleist war, erschwerte den Einsatz. Für die Arbeiten fuhr auch der Rüstwagen-Schiene in den Tunnel ein, sodass der Großteil der benötigten Eingleistechnik direkt an der Einsatzstelle entladen werden konnte.
Um den über 50 Tonnen schweren Stadtbahnzug wieder ins Gleis zu heben, setzte die Feuerwehr spezielle, sehr schwere Eingleistechnik ein. Die im Tunnel eingesetzten 25 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr leisteten über viele Stunden schwerste körperliche Arbeit, da für den jeden der insgesamt vier Eingleisvorgänge im Schnitt 3.000 kg Material und Gerät millimetergenau in Stellung gebracht werden mussten.
Über die gesamte Einsatzdauer war ein Rettungswagen an der Einsatzstelle, da die Arbeiten zum Teil doch nicht ungefährlich waren.
Kräfte der Berufsfeuerwehr und der freiwilligen Feuerwehr unterstützten von außen, die Abteilungen Untertürkheim und Wangen besetzten über die gesamte Einsatzzeit die Feuerwache 3 Bad Cannstatt.
Die im Tunnel eingesetzten Kräfte der Berufsfeuerwehr kamen nach ununterbrochenem Einsatz zwischen 06:00 Uhr und 07:00 Uhr Uhr morgens auf ihre Wachen zurück.

Personenschaden:
Keiner

Sachschaden:
Wird von SSB ermittelt

Kräfte Berufsfeuerwehr:
Direktionsdienst
1 Löschzug Feuerwache 1 Süd
1 Rüstzug Feuerwache 3 Bad Cannstatt einschließlich Rüstwagen-Schiene
Div. Führungs- und Logistikfahrzeuge

Kräfte Freiwillige Feuerwehr:
Abteilung Degerloch-Hoffeld mit RW 1
Abteilung Logistik
Abteilungen Untertürkheim und Wangen zur Wachbesetzung

Kräfte Rettungsdienst:
1 Organisatorischer Leiter
1 Notarzteinsatzfahrzeug
2 Rettungswagen

Bopser1 Bopser2 Bopser3 Bopser4
zurück | Druckansicht | Startseite | Sitemap | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2016

Einsatzberichte

Wohnungsbrand; S-West, Ludwigstr.
12.11.2017, 20:12 Uhr

Wohnungsbrand; S-West, Ludwigstr.

Tierrettung - Entflogener Papagei; Bad Cannstatt, Mercedesstr.
12.11.2017, 11:33 Uhr

Tierrettung - Entflogener Papagei; Bad Cannstatt, Mercedesstr.

Brand im Hochhaus; S-Bergheim, Krokodilweg
02.11.2017, 17:28 Uhr

Brand im Hochhaus; S-Bergheim, Krokodilweg

Baum stürzt auf Reitstall; S-Möhringen, Untere Körschmühle,
29.10.2017, 11:10 Uhr

Baum stürzt auf Reitstall; S-Möhringen, Untere Körschmühle,


News

Patient bedankt sich auf der Feuerwache
Berufsfeuerwehr reanimiert erfolgreich einen Patienten

Patient bedankt sich auf der Feuerwache

Berufsfeuerwehren Stuttgart und Heidelberg probten am 8. November den Ernstfall
Gemeinsame Stabsübung

Berufsfeuerwehren Stuttgart und Heidelberg probten am 8. November den Ernstfall


Technik