Tierrettung - Entflogener Papagei; Bad Cannstatt, Mercedesstr.

Feuerwehr Stuttgart

12.11.2017, 11:33 Uhr
Tierrettung - Entflogener Papagei; Bad Cannstatt, Mercedesstr.

Bei der Integrierten Leitstelle Stuttgart wurde um 11:33 Uhr über die europaweite Notrufnummer 112 ein entflogener Papagei aus dem sich auf dem Cannstatter Wasen befindlichen Zirkus gemeldet. Bei strömendem Regen saß der zwölfjährige Gelbbrust-Papagei neben dem Zirkuszelt bedingt durch den starken Regen in hilfloser Lage auf einem Baum. Bei dem Papagei handelte es sich um einen „Hauptdarsteller“ der Zirkusshow.

Maßnahmen:
Die Feuerwehr nahm vor Ort mit dem Besitzer und Trainer des Papagei Kontakt auf. Für die Rettung wurde am Korb der Drehleiter eine Transportbox angebracht, in der sich das Weibchen des entflogenen Vogels befand. Im zweiten Versuch konnte im Beisein des Besitzers der entflogene Papagei auf einem Baum angelockt und in Sicherheit gebracht werden. Für die Rettung musste kurzfristig ein Teil der Mercedesstraße durch die Polizei und Feuerwehr stadtauswärts gesperrt werden.

Kräfte Berufsfeuerwehr:
Drehleiter und Gerätewagen-Wasserrettung inklusive Tierrettungsgerät von der
Feuerwache3

zurück | Druckansicht | Startseite | Sitemap | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2016

Einsatzberichte

Zwei brennende PKW in Tiefgarage, Vaihingen, Bogenstraße
18.11.2017, 18:20 Uhr

Zwei brennende PKW in Tiefgarage, Vaihingen, Bogenstraße

Wohnungsbrand; S-West, Ludwigstr.
12.11.2017, 20:12 Uhr

Wohnungsbrand; S-West, Ludwigstr.

Tierrettung - Entflogener Papagei; Bad Cannstatt, Mercedesstr.
12.11.2017, 11:33 Uhr

Tierrettung - Entflogener Papagei; Bad Cannstatt, Mercedesstr.

Brand im Hochhaus; S-Bergheim, Krokodilweg
02.11.2017, 17:28 Uhr

Brand im Hochhaus; S-Bergheim, Krokodilweg


News

Patient bedankt sich auf der Feuerwache
Berufsfeuerwehr reanimiert erfolgreich einen Patienten

Patient bedankt sich auf der Feuerwache

Berufsfeuerwehren Stuttgart und Heidelberg probten am 8. November den Ernstfall
Gemeinsame Stabsübung

Berufsfeuerwehren Stuttgart und Heidelberg probten am 8. November den Ernstfall


Technik