Feuerwehr Stuttgart

SWR Sommerfestival auf dem Stuttgarter Schlossplatz

„Wir feiern die Feuerwehr!“- so lautete das SWR-Motto für den Aktionstag anlässlich des Sommerfestivals 2018. Mit dieser Veranstaltung bedankte sich der SWR bei den Feuerwehren für ihre tolle Arbeite und ihren Einsatz an den Bürgerinnen und Bürgern des Landes.

Schon während der Woche waren unterschiedliche Berichte im Radio rund um das Thema Feuerwehr zu hören. Das Ganze hatte dann am vergangenen Sonntag seinen Höhepunkt rund um den Schlossplatz und den Ehrenhof des Neuen Schlosses.

Und so wurden mehrere Tausend Besucher aus dem ganzen Bundesland nach Stuttgart gelockt. Menschentrauben an den Stationen der Wehren und des SWR, der sich ebenfalls in all seinen Facetten präsentierte, prägten das Bild.

Neben den „Hausherren“ der Landeshauptstadt präsentierten sich unter anderem Feuerwehreinheiten aus dem Landkreis Böblingen, die Feuerwehr Remseck und Deckenpfronn, die Werkfeuerwehren Bosch Renningen und Stuttgart, die Werkfeuerwehr Flughafen Stuttgart sowie die Oldtimer aus dem Winnender Feuerwehrmuseeum. Natürlich war auch die Landesjugendfeuerwehr mit ihrem Experimentarium vertreten und brachte so den Kindern und Jugendlichen, auf spannende und spielerische Weise, das Thema Feuerwehr näher.

Was tun wenn es brennt? Oder besser: Warum brennt überhaupt etwas? Diese und weitere Fragen wurden bei der Stuttgarter Brandschutzerziehung, dem neugierigen Publikum erklärt.

Wie ein Löschzug der Stuttgarter Berufsfeuerwehr aussieht und welche Gerätschaften auf den Löschfahrzeugen verlastet sind, oder wie die Ausbildung bei einer Berufsfeuerwehr aussieht, wurde durch Kollegen erläutert.

Mut war gefragt um sich, gesichert durch Höhenretter der Wache 5, in schwindelerregende Höhen zu begeben. Auch die Wasserrettungseinheit der Berufsfeuerwehr präsentierte ihre Arbeit in einem Tauchübungscontainer der Feuerwehr München. Durch bodentiefe Fenster konnte man die Taucher beobachten und sogar mit ihnen „telefonieren“.

Ein Highlight war sicherlich der Brandcontainer der Feuerwehr Leonberg. In einem eigens konstruierten Container konnten die Besucher miterleben, wie ein Brand entstehen kann und wie sich das Feuer in einem eingerichteten Zimmer entwickelt. Man fühlte sich fast, als wäre man selbst unter Atemschutz bei der Brandbekämpfung dabei als die Feuerwehr anrückte und ein Trupp die Brandbekämpfung vornahm.

Die Kollegen der Integrierten Leitstelle zeigten wie die Feuerwehr alarmiert und die Fahrzeuge zu den Einsätzen disponiert werden. Auch das richtige Absetzen eines Notrufes konnte geübt werden.

Innenminister Thomas Strobl, begleitet von Ministerialdirektor Prof. Hermann Schröder und Landesbranddirektor Dr. Karsten Homrighausen, sowie Stadtdirektor und Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Dr. Frank Knödler, verschaffte sich einen Überblick über Attraktionen und war von der Vielfalt des Angebots und der dargestellten Technik begeistert.

Feuerwehr zum Mitmachen und Anfassen war an vielen Stationen ausdrücklich erwünscht und so konnte Jung und Alt einen erlebnisreichen sowie informativen Tag mit der ganzen Familie verbringen.

Das Organisationsteam bedankt sich bei allen Kollegen, Kameradinnen und Kameraden, die die Feuerwehr Stuttgart auf hervorragende und höchst motivierte Weise präsentiert, und bei der Organisation dieser Großveranstaltung unterstützt haben.

Für die sehr gute und professionelle Zusammenarbeit möchte sich die Branddirektion Stuttgart ebenfalls beim SWR und dem Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg bedanken.

zurück | Druckansicht | Startseite | Sitemap | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2018

Einsatzberichte

Baum stürzt auf Fahrleitung von Stadtbahn; S-West, Seidenstraße
13.06.2018, 11:22 Uhr

Baum stürzt auf Fahrleitung von Stadtbahn; S-West, Seidenstraße

Starkregen / Gewitter, gesamtes Stadtgebiet
07.06.2018, 19:38 Uhr

Starkregen / Gewitter, gesamtes Stadtgebiet

Verkehrsunfall mit zwei PKW; Pragstr, S-Bad Cannstatt
02:06.2018, 20:10 Uhr

Verkehrsunfall mit zwei PKW; Pragstr, S-Bad Cannstatt


News

Technik