Zahlreiche Paralleleinsätze

Feuerwehr Stuttgart

02.10.2021
Zahlreiche Paralleleinsätze

Zahlreiche Einsätze im Stadtgebiet Stuttgart

 Zahlreiche Einsatzstellen im Stadtgebiet Stuttgart
 Feuerwehr Stuttgart bei mehreren Bränden im Einsatz
 Mehrere Personen durch die Feuerwehr Stuttgart gerettet

Nachdem die Feuerwehr bereits am Vormittag bei einer Personenrettung, zwei Türöffnungen, einem Brandmeldealarm, einem Kleinbrand sowie einem kleineren Ölschaden gefordert war, nahm das Einsatzgeschehen um die Mittagszeit nochmals deutlich zu. Nahezu zeitgleich mussten mehrere Einsatzstellen gleichzeitig abgearbeitet werden. Hierbei unterstützten auch zahlreiche Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr.

Gegen 12 Uhr kam es in der Landhausstraße zu einem Wohnungsbrand mit Menschenrettung (siehe separater Einsatzbericht). Parallel mussten aufgrund einer Rauchentwicklung an der Einsatzstelle vom Großbrand des 30.09.2021 weitere Nachlöscharbeiten durchgeführt werden.
Durch einen technischen Defekt löste gegen 13:20 Uhr ein Heimrauchmelder in Stuttgart Bad-Cannstatt aus. Die Feuerwehr kontrollierte die Wohnung und übergab sie an die Bewohner.
Gegen 13:30 Uhr löste ein Heimrauchmelder in einem Wohngebäude in der Silvrettastraße aus. In einer Küche kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Durch die Feuerwehr wurden zwei Personen aus der Wohnung ins Freie geführt und durch diese erstversorgt. Beide Personen wurden an den Rettungsdienst übergeben und in ein Krankenhaus transportiert. Abschließend belüftete die Feuerwehr die betroffene Wohnung.
In der Geißstraße in Stuttgart-Mitte wurde gegen 14 Uhr eine Rauchentwicklung aus einem Wohngebäude gemeldet. Zudem war ein ausgelöster Heimrauchmelder zu hören. Die Feuerwehr öffnete die Wohnungstür und konnte einen brennenden Mülleimer als Ursache feststellen. Der Mülleimer konnte schnell gelöscht und größerer Schaden dank des Heimrauchmelders verhindert werden.
Um 14:36 Uhr wurde ein verrauchter Treppenraum mit ausgelösten Heimrauchmeldern in der Seelbergstraße in Stuttgart Bad-Cannstatt gemeldet. Durch die Feuerwehr konnte eine Person aus einer stark verrauchten Wohnung gerettet werden. Ein Atemschutztrupp löschte den Kleinbrand. Bei der Wohnung handelte es sich um eine Wohngemeinschaft mit mehreren Zimmern. Alle Bereiche der Wohnung waren stark verraucht. Für Kontroll- und Belüftungsmaßnahmen mussten mehrere Türen durch das Kleineinsatzfahrzeug Türöffnung geöffnet werden. Abschließend fanden maschinelle Belüftungsmaßnahmen statt. Eine verletzte Person wurde an den Rettungsdienst übergeben.

Auch weiterhin sind mehrere Einsatzstellen abzuarbeiten, so ist die Feuerwehr Stuttgart am Nachmittag bei mehreren technischen Hilfeleistungen und einem Kleinbrand im Einsatz.

Einsatzkräfte
- Alle fünf Feuerwachen der Berufsfeuerwehr
- Mehrere Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Stuttgart
- Polizei
- Rettungsdienst

zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2021