Wetterbedingte Einsätze

Feuerwehr Stuttgart

18.02.2022
Wetterbedingte Einsätze

Bereits am Donnerstag den 17. Februar 2022 rückte die Feuerwehr Stuttgart zu 16 wetterbedingten Einsätzen aus. Bis Freitagabend mussten 35 Einsatzstellen im Zusammenhang mit dem Sturm abgearbeitet werden.

Einsatzzunahme am Freitagabend
Nach vereinzelten wetterbedingten Einsätzen im Tagesverlauf, nahmen die Einsätze am Freitagabend gegen 19 Uhr deutlich zu. Über das ganze Stadtgebiet verteilt mussten mehrere Bäume von Straßen und Schienen entfernt werden. Hierfür setzten die Einsatzkräfte auch mehrmals Kettensägen ein. Lose und herabgestürzte Dachziegel wurden mit Drehleitern der Feuerwehr ebenso gesichert, wie lose Fassadenteile. Durch herabgefallene Äste wurden mehrere darunter stehende Fahrzeuge beschädigt.

Stuttgart-Nord: 60m² Blechdach und zwei Schornsteine stürzen auf Straße
In der Kleinstraße wurden rund 60m² Blechdach auf die Straße geweht. Infolgedessen stürzten auch zwei Schornsteine auf die Straße. Mehrere parkende Fahrzeuge wurden hierdurch beschädigt. Mit einer Drehleiter der Feuerwehr wurden weitere lose Dachteile abgetragen und gesichert.

Weitere Paralleleinsätze
Während die Einsatzkräfte noch mit der Beseitigung von Sturmschäden beschäftigt waren, wurde die Feuerwehr Stuttgart auch an weiteren Einsatzstellen benötigt. In den Abendstunden mussten zwei Wohnungstüren durch die Feuerwehr geöffnet werden, da sich dahinter Personen mit medizinischen Problemen befanden. Einen brennenden Mülleimer löschten die Einsatzkräfte in Stuttgart-Zuffenhausen ab. In Stuttgart Bad-Cannstatt löste ein Kunstoffdeckel auf einer Herdplatte eine Rauchentwicklung und damit einen Einsatz der Feuerwehr aus. Bei einem gemeldeten Verkehrsunfall in Stuttgart-Wangen war glücklicherweise kein Eingreifen der Feuerwehr notwendig. An vier Einsatzstellen im Stadtgebiet versorgten die medizinisch ausgebildeten Einsatzkräfte der Feuerwehr erkrankte / verletzte Personen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Neben den fünf Feuerwachen der Berufsfeuerwehr, waren auch sechs Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Stuttgart im Einsatz.

Stadt Stuttgart warnt weiterhin vor herabstürzenden Ästen
Auch in den kommenden Stunden sagt der Deutsche Wetterdienst starken Wind voraus. Das Garten-, Friedhofs- und Forstamt der Stadt Stuttgart rät aus diesem Grund davon ab, Wälder und Grünanlagen zu betreten. Es weist darauf hin, dass das Betreten auf eigene Gefahr erfolgt. Auch Tage nach einem Sturm besteht noch Gefahr, dass Bäume umfallen, lose Äste abbrechen und herunterstürzen. Das Garten-, Friedhofs- und Forstamt wird gegebenenfalls bestimmte Bereiche absperren. Diese Absperrungen sind zwingend zu beachten.

zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2022