Sturmeinsätze

Feuerwehr Stuttgart

07.04.2022
Sturmeinsätze

Durch Sturmtief Nasim musste die Feuerwehr Stuttgart am Donnerstag zwischen 11:30 Uhr und 20 Uhr zu 26 sturmbedingten Einsatzstellen ausrücken.

Neben umgestürzten Bäumen beschäftigten die Feuerwehr auch absturzgefährdete Fassaden- und Dachteile. Zudem lösten sich an mehreren Stellen im Stadtgebiet Dachziegel oder es drohten Bauzäune auf die Straße zu stürzen. Durch herabgestürzte Baumteile wurden auch mehrere geparkte Fahrzeuge beschädigt.

In der Ludwigstraße in Stuttgart-West drohten gegen 11:30 Uhr mehrere Dachziegel von einem Dach zu stürzen. Die Dachziegel wurden durch die Besatzung einer Drehleiter gesichert. Mehrere einsturzgefährdeten Bauzaunteile entfernte die Besatzung eines Löschfahrzeuges gegen 14:30 Uhr in der Pragstraße in Bad Cannstatt. In der Schemppstraße in Riedenberg sicherte die Besatzung einer Drehleiter eine absturzgefährdete Blechverwahrung.

Abgedecktes Kupferdach erfordert den Einsatz von Höhenrettern
Rund 200 qm² Kupferdach, hatten sich gegen 13:00 Uhr durch Sturmböen an einem Mehrfamilienhaus in der Hohenzollernstraße gelöst. Zwei Drehleitern, ein Löschfahrzeug sowie die Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr Stuttgart waren im Einsatz. Nach rund dreieinhalb Stunden konnten die Sicherungsarbeiten beendet.

Im gesamten Stadtgebiet waren alle fünf Feuerwachen und mehrere Freiwilligen Feuerwehren im Einsatz.

zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2022