Vier Verletzte durch Kellerbrand

Feuerwehr Stuttgart

08.07.2022
Vier Verletzte durch Kellerbrand

• Kellerbrand in einem 5-geschossigen Mehrfamilienhaus
• Plieningen, Allgäustraße
• 4 verletzte Personen, weitere 43 Personen gesichtet

Über den Notruf 112 gingen mehrere Notrufe über einen Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung ein. Von der Integrierten Leitstelle wurden die Feuerwehr und der Rettungsdienst zur Einsatzstelle entsandt.

Es stellte sich ein Kellerbrand im Betriebsraum des Mehrfamilienhauses heraus. Es brannte die Hauseinspeisung mit Batterie. Infolge des Kellerbrands war das Treppenhaus massiv verraucht. Durch eine schnelle Brandbekämpfung und Schaffung einer Abluftöffnung konnte ein weiterer Schaden verhindert werden. Parallel dazu wurde die Personenrettung im gesamten Gebäudes über die Drehleiter und den baulichen Rettungsweg eingeleitet. Die Bewohner wurden an den Rettungsdienst und eine Schnelleinsatzgruppe (SEG) zur Sichtung und Betreuung übergeben. Davon wurden vier Personen mit einer Rauchgasintoxikation in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die nachfolgenden Belüftungsmaßnahmen gestalteten sich umfangreich und langandauernd. Vom Energieversorger wurde das Gebäude aufgrund eines massiven Schadens in der elektrischen Hauseinspeisung komplett stromlos geschalten.

Einsatzkräfte
Berufsfeuerwehr
Feuerwache 1: 2 Löschfahrzeuge, Kleineinsatzfahrzeug-Türöffnung
Feuerwache 2: Inspektionsdienst, Wechselladerfahrzeug mit Abrollbehälter Atemschutz
Feuerwache 3: Direktionsdienst, Löschfahrzeug
Feuerwache 4: Gerätewagen Atemschutz- Messtechnik
Feuerwache 5: Löschzug, Wechselladerfahrzeug mit Abrollbehälter Lüftung

Rettungsdienst
Organisatorischer Leiter Rettungsdienst
1 Notarzteinsatzfahrzeug
3 Rettungswagen
1 Schnelleinsatzgruppe (SEG)

Weitere Kräfte
Energieversorger
1 Bus der SSB zur Unterbringung der Bewohner

zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2022