Reh aus Wassergrube gerettet

Feuerwehr Stuttgart

09.01.2024
Reh aus Wassergrube gerettet

• Reh bleibt unverletzt
• Feuerwehreinsatz nach rund einer Stunde beendet

Im Gewann Raichberg in Stuttgart-Ost meldeten Passanten am Dienstagmittag ein Reh welches in eine rund zwei Meter tiefe Wassergrube gefallen war. Glücklicherweise befanden sich in der Grube nur wenige Zentimeter Wasser und Schlamm. Das Reh konnte sich aus eigener Kraft jedoch nicht aus dieser Zwangslage befreien.

Vier Feuerwehrbeamte konnten das Reh zuerst mit einem Seil sichern und später mittels Muskelkraft aus der Grube heben. Bis zum Eintreffen des Tiernotdienstes sicherten die Einsatzkräfte das Reh in einer Transportbox.

Der städtische Tiernotdienst untersuchte das Reh, welches sich glücklicherweise als unverletzt herausstellte. Nachdem die Einsatzkräfte das Reh am Waldrand freiließen, schaute es sich noch zweimal um und verschwand dann im verschneiten Waldgebiet. Nach rund einer Stunde war der Feuerwehreinsatz beendet.

Einsatzkräfte
Berufsfeuerwehr
Feuerwache 3: Gerätewagen-Wasserrettung

zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2023