Notruf Feuerwehr und Rettungsdienst 112

Der richtige Notruf:

Um Ihnen eine qualifizierte und vor allem schnelle Hilfe zukommen zu lassen, benötigen wir einige Informationen von Ihnen:

Als Gedankenstütze helfen Ihnen dabei die „5 W“ :

1. Wo ist der Einsatzort?

Eine genaue Ortsangabe (Ort, Straße, Hausnummer usw.) erspart unnötiges Suchen und ermöglicht schnellstmögliches Eintreffen von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei.

2. Was ist passiert?

Feuer, Verkehrsunfall, umgestürzter Baum….
Beschreiben Sie den Notfall kurz. Daraus kann die Notrufzentrale die Notwendigkeit weiterer Maßnahmen ableiten.

3. Wie viele verletzte?

Die Anzahl der Verletzten ist für die Organisation der Rettungsmittel wichtig.

4. Welche Arten von Verletzungen?

Weisen Sie auf lebensbedrohliche Verletzungen besonders hin, damit ggf. ein Notarzt entsandt wird.

5. Warten auf Rückfragen!

Legen Sie nicht auf. Die Notrufzentrale möchte ggf. weitere Einzelheiten erfragen. Das Gespräch wird vom Disponenten beendet. Nur somit kann gewährleistet sein, dass Sie dem Disponenten alle von ihm benötigten Informationen zukommen lassen.

Notrufe mit dem Handy über 112 / 110

  • es muss eine gültige SIM-Karte eingesetzt sein
  • sind vorwahlfrei und kostenlos
  • 112 kann auch mit Tastensperre gewählt werden

Bitte versuchen Sie möglichst ruhig die Vorkommnisse zu schildern.
Antworten Sie auf die Fragen des Leitstellendisponenten.

Achtung Mobiltelefonbesitzer !

Das Mobiltelefon wählt automatisch die nächste Notrufleitstelle an. Diese könnte eventuell in einer anderen Stadt liegen.
Daher ist es wichtig, immer genau den Standort und die Stadt anzugeben.

Infobroschüre europaweite Notrufnummer 112 Infobroschüre europaweite Notrufnummer 112
zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2016