Dehnfugenbrand, Oberer Schlossgarten

Feuerwehr Stuttgart

20.06.2011, 18:08 Uhr
Dehnfugenbrand, Oberer Schlossgarten

In der Integrierten Leitstelle Stuttgart ging um 18:08 ein Notruf ein, bei dem ein Bauarbeiter eine Rauchentwicklung im Staatstheater meldete. Bei der ersten Erkundung durch die Feuerwehrkräfte konnte in der Baustelle des Kleinen Hauses deutliche Rauchentwicklung an einer Wand des Bühnenbereiches festgestellt werden.

Vorsichtshalber nahm die Feuerwehr insgesamt drei Löschrohre zur Absicherung angrenzender Bereiche vor. Mit mehreren Wärmebildkameras und einem Fernthermometer konnte schließlich der Brand genau lokalisiert werden: Es brannte Dämmmaterial in einer Dehnfuge.
Die Brandbekämpfung gestaltete sich sehr schwierig, da der betroffene Brandbereich mit einem Bohrhammer freigelegt und mit einer sogenannten Löschlanze bekämpft werden musste.
Die Vorstellung im Opernhaus konnte stattfinden, da die Feuerwehr diesen Bereich sicher schützen konnte.

Kräfte Berufsfeuerwehr:
Löschzüge der Feuerwachen 2 West und 3 Bad Cannstatt, Führungs- und Sonderfahrzeuge der Feuerwachen 1, 2, 3 und 4

Kräfte Rettungsdienst:
Zwei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, Organisatorischer Leiter Rettungsdienst,
Eine Schnelleinsatzgruppe in Bereitstellung

Eingesetzte Geräte:
Mehrere Wärmebildkameras, Fernthermometer, 3 Löschrohre, Löschlanze, Bohrhammer, 12 Atemschutzgeräte

zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2019