Mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst

Jedes Jahr bewerben sich hunderte junger Leute bei der Branddirektion Stuttgart um eine Stelle als Brandmeisterin / Brandmeister für den sogenannten „mittleren feuerwehrtechnischen Dienst“. Das Berufsbild und die Anforderungen haben sich mit den Jahren erheblich gewandelt und so ist auch die Hürde, die es auf dem Weg zu einem „Traumberuf“ zu überwinden gilt, recht hoch gesteckt.

Von den rund 700 Bewerbern kommen jedes Jahr nur einhundert Kandidaten in die Endauswahl. Sie müssen sich einem aufwändigen, von der Verwaltungsabteilung der Branddirektion organisierten und durchgeführten Verfahren stellen, bei dem ihre Eignung ermittelt wird. Schwindelfreiheit, Intelligenz, Reaktionsvermögen und körperliche Fitneß bilden das Fundament für die Beurteilung. Den Abschluss bildet ein Vorstellungsgespräch. Wer all diese Hürden genommen hat, der kann stolz auf sich sein, denn es ist der Einstieg in einen der vielfältigsten und spannendsten Berufe gelungen.

Bei der Landeshauptstadt Stuttgart –Branddirektion– wird jeweils zum 1. April in der Laufbahn des mittleren feuerwehrtechnischen Dienstes eine Ausbildung zur Brandmeisterin/zum Brandmeister angeboten.

Wir erwarten:

  • Mindestens einen Hauptschulabschluss und eine für die Verwendung im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst geeignete abgeschlossene Berufsausbildung,
  • die persönlichen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis (wie z.B. deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines ande-ren Mitgliedsstaates der Europäischen Union),
  • Vollendung des 18. Lebensjahrs,
  • gesundheitliche Eignung für den feuerwehrtechnischen Dienst, einschließlich der Eignung nach dem arbeitsmedizinischen Grundsatz G 26.3 für Tätigkeiten mit Atemschutzgeräten,
  • Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B.

Die Einstellung in den Vorbereitungsdienst erfolgt als Stadtbrandmeisteranwärter/-in im Beamtenverhältnis auf Widerruf mit Anwärterbezügen. Der Vorbereitungsdienst gliedert sich in die sechsmonatige Grundausbildung und den einmonatigen Laufbahnlehrgang. Bei Bestehen der Laufbahnprüfung und Eignung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst ist eine Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe vorgesehen. In der anschließenden einjährigen berufspraktischen Fortbildung findet die Einführung in den Einsatzdienst und in den Wachbetrieb statt und werden die erforderlichen Sonderausbildungen erworben.

Anforderungen in der Ausbildung

Neben dem Bestehen der verschiedenen Tests in der theoretischen und praktischen Ausbildung im feuerwehrtechnischen Bereich erwarten wir zusätzlich folgende Leistungen:

  • Ablegen des Rettungsschwimmabzeichens, mind. in Bronze (in der Grundausbildung)
  • Ablegen des deutschen Sportabzeichens (in der Grundausbildung)
  • Ablegen der Prüfung als Rettungssanitäter

Ausbildungsinhalte

  • Geräte der Feuerwehr
  • Verhalten im Brandeinsatz
  • Physik
  • Chemie
  • Mechanik
  • Baustoffe- Bauteile-Dachkonstruktionen
  • Staatsbürgerkunde/Beamtenrecht/Feuerwehrgesetz
  • und weitere…

Einsatzlehre Theorie und Praxis ( Beispiele )

  • Löschangriff
  • Unfallverhütungsvorschriften
  • Retten und Selbstretten
  • Zimmerbrand
  • Realitätsnahe Übungen
  • Technische Rettung
  • Gefahrstoffunfall
  • Leitersteigen
  • Fahrzeugtechnik und Bedienung

Einstellungstest/Gesundheitsprüfung/Bewerbung:

Der Einstellungstest gliedert sich in vier Teile:

1. Sporttest
2. Theorietest
3. Drehleitersteigen
4. Vorstellungsgespräche

Vor der Einstellung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf ist noch eine gesundheitliche Eignungsuntersuchung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst beim Arbeitsmedizinischen Dienst der Landeshauptstadt Stuttgart, einschließlich einer Atemschutzuntersuchung nach G26.3 zu absolvieren.

Bewerbungen richten Sie bitte an:

Landeshauptstadt Stuttgart
Branddirektion
Sachgebiet Personal und Organisation
Mercedesstraße 35
70372 Stuttgart

Telefon: 0711-50663101
Telefax: 0711-50663109

Bewerbungen sollten mindestens folgende Teile enthalten:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Bewerber-Fragebogen (siehe unten)
  • Lebenslauf
  • Schulabschlusszeugnis
  • Ausbildungsabschlusszeugnis und Gesellenbrief/Gesellenprüfungszeugnis

Bewerbungen per E-Mail werden nicht bearbeitet. Bitte senden Sie uns nur Kopien ohne Plastikhüllen o.Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.

Bewerber-Fragebogen Bewerber-Fragebogen
zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2016