Inbetriebnahme von acht neuen Hilfeleistungslöschfahrzeugen

Feuerwehr Stuttgart

20.06.2013, Neue Hilfeleistungslöschfahrzeuge bei der Berufsfeuerwehr
Inbetriebnahme von acht neuen Hilfeleistungslöschfahrzeugen

Zu Beginn des Landesfeuerwehrtages in Stuttgart konnte die Berufsfeuerwehr insgesamt acht neue Hilfeleistungslöschfahrzeuge in den Einsatzdienst übernehmen.
Die 1996 in den Einsatzdienst der Feuerwachen gestellten sechs Hilfeleistungslöschfahrzeuge, zuletzt als HLF-B in den Löschzügen eingesetzt, wurden durch acht neu beschaffte Fahrzeuge ersetzt. Die „alten“ HLF-B werden an die Freiwillige Feuerwehr übergeben und bilden dort gemäß den Festlegungen im Feuerwehrbedarfsplan das „Rückgrat“ bei Wachbesetzungen bis zur Beschaffung von fünf HLF 20-Allrad für die Freiwillige Feuerwehr.
Der Serienfertigung ist die Erprobung eines Prototyps im Zeitraum Dezember 2012 bis Ende Januar 2013 durch die Feuerwache 3 vorausgegangen. Der Prototyp entstand auf Basis der zwischen den Abteilungen Einsatz und Technik abgestimmten Eckpunkten und aufgrund der Erfahrungen aus den Vorgängerserien. Das neue Fahrzeug wurde sowohl als HLF-A wie auch als HLF-B im Löschzug bei der Ausbildung und im Realeinsatz getestet. Dadurch konnten Optimierungen in die Serienfertigung einfließen, die sich beim Einsatz der Fahrzeuge sicherlich positiv auswirken werden.
Die wesentlichen taktischen Merkmale der Fahrzeuge entsprechen denen der beiden Vorgängerserien, jedoch mit feuerwehrtechnischer Beladung in zeitgemäßer Version und einer sehr bedienerfreundlichen Lösung der Pumpen- und Schaummitteltechnik, herkömmlichen Drehtüren in der Mannschaftskabine und dem Verzicht auf einen formstabilen Schnellangriff. Weitergehende Beladung sind beispielsweise das Stabfast-System, vier Kreislaufatemschutzgeräte Typ BG 4 und zwei tragbare, elektrische Hydraulikaggregate sowie eine Rettungssäge.
Die neuen Fahrzeuge werden als HLF-A in den Stuttgarter Löschzügen eingesetzt werden.

Fahrgestell:
MAN 18.340 4×2 Euro 5, Vollluftfederung, vollautomatisches Wandler-Schaltgetriebe

Aufbau:
Fa. Lentner, Hohenlinden bei München

Besatzung:
Sieben Sitzplätze (2 + 3 + 2), Stammbesatzung 4 FM (SB)

Löschtechnik:
2.000 l Wasser, 200 l Class-A-Foam, Druckzumischanlage, löschtechnische Einrichtung zur schnellen Wasserabgabe mit einem 30 m langen Druckschlauch C-42-15-K-3 Leistungsklasse 3

Technische Einrichtungen:
Festeingebauter Stromerzeuger Fischer-Panda mit 9 kVA

Besondere Beladung:
zusätzlich zu 4 PA noch 4 Regenerations-Atemschutzgeräte Dräger BG 4
2 Weber-E-Compact-Hydraulikpumpenaggregate
Rettungssäge
Strahlenschutz-Erstausrüstung
2 CSA
Hygieneboard, da bei der BF Stuttgart sehr oft medizinische Erstversorgung gefahren wird (Reinigen, Desinfizieren)

zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2018