Feuerwehr Stuttgart

Überlandhilfe nach Rheinland-Pfalz ausgeweitet

Am Morgen des 15. Juli brachen die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Stuttgart in das Katastrophengebiet in Rheinland-Pfalz auf. Gemeinsam mit der Polizei-hubschrauberstaffel Baden-Württemberg wurden 37 Menschen aus den überfluteten Gebieten aus teils lebensbedrohlichen Lagen gerettet. Die Personen wurden durch die Höhenretter an der Rettungswinde des Polizeihubschraubers von Dächern, Balkonen oder aus PKW´s gerettet.

Seit Sonntag, dem 18. Juli ist die Feuerwehr Stuttgart gemeinsam mit weiteren Feuerwehren aus Baden-Württemberg und der Bergwacht Schwarzwald zur Führungsunterstützung im schwer betroffenen Landkreis Ahrweiler im Einsatz. Hauptaufgabe ist die Lageerkundung in schwer zugänglichen Gebieten. Hierbei kommen ATV (All Terrain Vehicle) und Drohnen der Bergwacht sowie geländegängige Fahrzeuge und Hubschrauber zum Einsatz.

Hervorzuheben ist die gute Zusammenarbeit mit den örtlichen Einsatzkräften, den anderen Feuerwehren aus ganz Deutschland, der Polizeihubschrauberstaffel und der Bergwacht.

Unterstützung der Stabsarbeit
Am Freitag, 23. Juli wurden weitere Einsatzkräfte der Feuerwehr Stuttgart für den Stab des Landes Rheinland-Pfalz angefordert. Die Feuerwehr Stuttgart übernimmt seitdem, gemeinsam mit anderen Feuerwehren aus Baden-Württemberg, das Sachgebiet Lage und Dokumentation im 24-Stunden-Schichtbetrieb.

Weitere Einsatzkräfte stehen bereit
In Stuttgart stehen weitere Einsatzkräfte in Bereitschaft. Neben einem Katastrophenschutzzug – Modul Brandschutz – stehen ein Team für den Einsatz von Hochleistungspumpen und Notfallseelsorger für einen Einsatz in Rheinland-Pfalz bereit.

Bürgermeister Dr. Clemens Maier dankt den Einsatzkräften
Seit über einer Woche sind Einsatzkräfte der Feuerwehr Stuttgart in Rheinland-Pfalz im Einsatz, um die schrecklichen Folgen des Hochwassers zu mindern. Am Montag, 26. Juli sagte der Stuttgarter Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport, Dr. Clemens Maier: „Ich danke unseren Einsatzkräften die in Rheinland-Pfalz unermüdlich im Einsatz sind. Neben der Feuerwehr sind auch die Hilfsorganisationen und die Polizei stark eingebunden. Hier zeigt sich, wie wichtig die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit aller Behörden und Organisationen ist. Mir ist bewusst, welch hohe Belastungen ein solcher Einsatz mit sich bringt. Ich wünsche allen Einsatzkräften weiterhin viel Kraft bei ihrer wichtigen Arbeit. Kommen Sie gesund und wohlbehalten zurück nach Stuttgart“. Zeitgleich dankte Dr. Maier den Einsatzkräften, welche in Stuttgart in Bereitschaft stehen, sowie allen haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften, die den Schutz für die Stuttgarter Bürgerinnen und Bürger sicherstellen.

zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2021