Feuerwehr Stuttgart

Verleihung von 170 Feuerwehr-Ehrenzeichen

Dr. Clemens Maier, Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport sowie Dr. Georg Belge, Amtsleiter der Branddirektion Stuttgart verliehen am 11. und 12. Oktober insgesamt 170 Feuerwehr-Ehrenzeichen an verdiente Einsatzkräfte der Feuerwehr. Auch Vertreterinnen und Vertreter des Stuttgarter Gemeinderates nahmen an der Veranstaltung teil und dankten den Einsatzkräften.

Um die Leistungen der hauptberuflichen und ehrenamtlichen Angehörigen der Feuerwehren zu würdigen, stiftete die Landesregierung Baden-Württemberg am 25. Juni 1956 die Ehrenzeichen für 15- (Bronze), 25- (Silber), 40-jährige (Gold) und 50-jährige Dienstzeit (Sonderstufe). Seitdem werden jährlich im Rahmen einer Feierstunde langjährige verdiente Angehörige der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr und der Werkfeuerwehren in der Landeshauptstadt Stuttgart mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen ausgezeichnet. Da die Veranstaltung im letzten Jahr pandemiebedingt ausfallen musste, wurden die Ehrungen dieses Jahr an zwei Abenden durchgeführt.

Großer Dank an die Einsatzkräfte
Dr. Clemens Maier dankte den geehrten Einsatzkräften für ihr beispielhaftes Engagement und für ihren langjährigen Einsatzdienst. Dr. Maier betonte: „Auch während der Corona-Hochphase war jederzeit Verlass auf die Feuerwehr in Stuttgart. Egal ob Sie hauptamtlich der Berufs- oder Werkfeuerwehr angehören oder ehrenamtlich in einer der 24 Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr aktiv sind, Sie waren rund um die Uhr einsatzbereit. Hierfür meinen herzlichen Dank“. Zudem hob Dr. Maier die Bedeutung der aktuell stattfindenden Fortschreibung des Feuerwehrbedarfsplans hervor. Durch eine externe Beratungsfirma wird derzeit erhoben, welche Größe die Feuerwehr Stuttgart hinsichtlich Personal, Fahrzeugtechnik und Gebäuden benötigt, um ihrem gesetzlichen Auftrag nachzukommen. Der Abschlussbericht soll den städtischen Gremien in den kommenden Monaten vorgestellt werden.

Großen Dank sprach auch Dr. Belge den geehrten Feuerwehrfrauen und –männern aus. „Nach so vielen Jahren Einsatzdienst für die Feuerwehr haben Sie sich diese Auszeichnung mehr als verdient und können stolz darauf sein“. In diesen Dank bezog Dr. Belge auch die Familien der Einsatzkräfte mit ein: „Ihre Familien müssen oftmals auf Sie verzichten, weil der Funkmeldeempfänger zum Einsatz ruft, oder 24 Stunden Dienst auf der Feuerwache zu verrichten sind. Ohne den Rückhalt der Familien wäre dieses Engagement nicht leistbar. Ich danke daher ausdrücklich allen Angehörigen für die Unterstützung und bedauere es sehr, dass aufgrund der Schutzvorkehrung in diesem Jahr keine Angehörigen anwesend sein können“.

Das Feuerwehrwesen in Stuttgart
Die Feuerwehr Stuttgart ist nach dem Feuerwehrgesetz Baden-Württemberg für die Brandbekämpfung, Rettung von Menschen und Tieren aus lebensbedrohlichen Lagen und die Hilfe bei öffentlichen Notständen auf dem Gebiet der Landeshauptstadt Stuttgart zuständig. Neben der Berufsfeuerwehr ist die Freiwillige Feuerwehr eine wichtige und etablierte Einrichtung zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger. Darüber hinaus sind in der Landeshauptstadt Stuttgart bei den Firmen Bosch, Daimler, Netze BW und Porsche Werkfeuerwehren eingerichtet. Diese Werkfeuerwehren sind spezialisiert auf die in den Unternehmen zu erwartenden Einsätze.

zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2021

Einsatzberichte

Küchenbrand in Mehrfamilienhaus
21.11.2021, 21:39 Uhr

Küchenbrand in Mehrfamilienhaus

Ausfall der Notrufnummern 112 und 110
11.11.2021

Ausfall der Notrufnummern 112 und 110

Bombenentschärfung in Stuttgart-Zuffenhausen
05.11.2021

Bombenentschärfung in Stuttgart-Zuffenhausen

Tödlicher Verkehrsunfall mit Betonmischer
04.11.2021, 07:05 Uhr

Tödlicher Verkehrsunfall mit Betonmischer

Überlandhilfe Feuerwehrkran, Autobahn 81
28.10.2021, 16:12 Uhr

Überlandhilfe Feuerwehrkran, Autobahn 81


News

Neubau Feuer- und Rettungswache 5

Ausbau; Planung Umzugs- und Inbetriebnahme
// Video // Neubau Feuer- und Rettungswache 5 - Phase 2

Ausbau; Planung Umzugs- und Inbetriebnahme




andere Bauvorhaben Feuerwehr