Fünf Leichtverletzte durch stechenden Geruch

Feuerwehr Stuttgart

18.07.2022
Fünf Leichtverletzte durch stechenden Geruch

• Stechender Geruch in Industriegebäude führt zu Kopfschmerzen und Übelkeit
• Fünf leichtverletzte Personen in umliegende Krankenhäuser transportiert
• Messungen der Feuerwehr ergeben keine erhöhten Messwerte

Am Montagvormittag klagten gegen 11:20 Uhr mehrere Personen in einem Industriegebäude in Stuttgart-Weilimdorf über Kopfschmerzen und Übelkeit, nachdem sich ein stechender Geruch im Gebäude ausgebreitet hatte. Da aufgrund des Meldebildes von einem Gefahrguteinsatz ausgegangen werden musste, alarmierte die Integrierte Leitstelle Stuttgart neben dem Rettungsdienst auch Gefahrgutspezialisten der Feuerwehr.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hatten alle Personen das Gebäude verlassen.
Die Personen wurden durch den Rettungsdienst untersucht. Bei fünf leichtverletzten Personen war ein vorsorglicher Transport in umliegende Krankenhäuser notwendig.

Die Feuerwehr führte innerhalb und außerhalb des Gebäudes Messungen unter Atemschutz durch. Hierbei konnten keine erhöhten Messwerte festgestellt werden. Vorsorglich bauten Spezialkräfte der Feuerwehr einen Dekontaminationsplatz auf. Dieser musste aber nicht in Betrieb genommen werden.

Das Gebäude konnte natürlich belüftet werden. Durch den Gebäudebetreiber wird nun eine Fachfirma zur weiteren Suche nach der Ursache beauftragt.

Einsatzkräfte
Berufsfeuerwehr
Feuerwache 1: Direktionsdienst
Feuerwache 2: Gefahrgutzug,Inspektionsdienst, Wechselladerfahrzeug mit Abrollbehälter Atemschutz
Feuerwache 4: Löschzug, Gerätewagen Atemschutz/Messtechnik
Feuer- und Rettungswache 5: Wechselladefahrzeug mit Abrollbehälter Sonderlöschmittel

Freiwillige Feuerwehr
Abteilung Weilimdorf: Zwei Löschfahrzeuge, Mannschaftstransportfahrzeug
Abteilung Hedelfingen: Gerätewagen Messtechnik, Löschfahrzeug
Abteilung Rohracker: ABC-Erkundungskraftwagen
Abteilung Logistik: Lastkraftwagen-Dekontamination

Rettungsdienst
Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, ein Notarzteinsatzfahrzeug, zwei Rettungswagen, ein Krankentransportwagen

zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2022