Vier Verletzte durch Küchenbrand

Feuerwehr Stuttgart

05.09.2022
Vier Verletzte durch Küchenbrand

• Küchenbrand in Mehrfamilienhaus führt zu starker Rauchentwicklung
• Vier Personen müssen leichtverletzt in Krankenhäuser transportiert werden
• Brand konnte schnell gelöscht werden

Mehrere Personen meldeten am Montagabend um kurz nach 20 Uhr eine starke Rauchentwicklung aus einem Mehrfamilienhaus. Es wurden noch Personen im Gebäude vermutet, weshalb zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst an die Einsatzstelle alarmiert wurden.

Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten die Bewohnerinnen und Bewohner, darunter auch mehrere Kinder, das Gebäude bereits selbstständig verlassen. Der Treppenraum war stark verraucht. Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr konnte den Küchenbrand schnell löschen. Weitere Atemschutztrupps kontrollierten das Gebäude auf weitere Personen. Eine Drehleiter stand vor dem Gebäude in Bereitschaft.

Der Rettungsdienst untersuchte insgesamt fünf Personen. Vier Personen mussten mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in Stuttgarter Krankenhäuser transportiert werden.

Für Kontroll- und Belüftungsarbeiten mussten zwei Wohnungstüren durch die Feuerwehr geöffnet werden. Abschließend erfolgten in den betroffenen Gebäudeteilen Luftmessungen durch den Messtechnischen Dienst der Feuerwehr Stuttgart.

Einsatzkräfte
Berufsfeuerwehr
Feuerwache 1: Löschfahrzeug, Kleineinsatzfahrzeug-Türöffnung
Feuerwache 2: Inspektionsdienst
Feuerwache 3: Löschzug
Feuerwache 4: Gerätewagen Atemschutz-Messtechnik

Rettungsdienst
Drei Rettungswagen, Organisatorischer Leiter Rettungsdienst

zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2022