Bootsbrand auf Nebenarm des Neckars

Feuerwehr Stuttgart

12.09.2023
Bootsbrand auf Nebenarm des Neckars

• Erschwerte Zugänglichkeit für die Feuerwehr
• Ein Boot brennt auf dem Wasser, ein weiteres an Land
• Weitere Gewässerverunreinigung verhindert

Gegen 4 Uhr erreichte die Integrierte Leitstelle Stuttgart die Meldung über ein brennendes Boot auf einem Nebenarm des Neckars an der Inselstraße in Stuttgart Untertürkheim. Auf dem Weg zur Einsatzstelle konnte auf dem Gelände des Ruderclubs mehrere zerstörte Ruderboote festgestellt werden. Eines dieser auf einem Anhänger gelagerten Boote brannte.

Ein motorbetriebener Katamaran im Wasser brannte mit rund ein Meter hohen Flammen. Die Zugänglichkeit zur Einsatzstelle war aufgrund der engen Wege erschwert. Daher kam ein etwas schmaleres Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Stuttgart – Abteilung Untertürkheim zum Einsatz.

Nach rund einer halben Stunde konnte der Brand mit einem Löschrohr und einem Kleinlöschgerät gelöscht werden. Aus dem beschädigten Motor liefen kleinere Mengen Kraftstoff in den Neckar. Um eine großflächige Ausbreitung zu verhindern, veranlasste die Einsatzleitung eine reduzierte Wasserentnahme am nahegelegenen Wasserkraftwerk. Vom ebenfalls alarmierten Rüstwagen Umweltschutz wurde schwimmendes und ölaufsaugendes Material ausgebracht und damit der Kraftstoff aufgenommen.

Ein Rettungsboot der Abteilung Untertürkheim unterstützte die Einsatzmaßnahmen von der Wasserseite. Zudem standen Taucher/Strömungsretter der Feuerwehr Stuttgart zur Absicherung bereit und unterstützten mit ihrer Spezialausrüstung die Bergung des ausgebrannten Katamarans.

Gegen 05:30 Uhr waren die Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr abgeschlossen.

Einsatzkräfte
Berufsfeuerwehr
Feuerwache 3: Löschzug, Gerätewagen Wasserrettung
Feuerwache 2: Gerätewagen Umweltschutz

Freiwillige Feuerwehr
Abteilung Untertürkheim: Zwei Löschfahrzeuge, Gerätewagen Wasserrettung mit Rettungsboot

Rettungsdienst
Rettungswagen

zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2023