2. Alarm, Stuttgart-Ost, Poststraße

Feuerwehr Stuttgart

13.05.2011, 23:54 Uhr
2. Alarm, Stuttgart-Ost, Poststraße
Brennt Reitstall in voller Ausdehnung

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte der dortige Reitstall bereits in voller Ausdehnung. Das Feuer griff auf das unmittelbar angrenzende Werkstatt- und Wohngebäude über. Tiere waren zu diesem Zeitpunkt glücklicherweise nicht in dem Reitstall.
Mit mehreren Löschrohren und Wenderohren über zwei Drehleitern wurde das angrenzende Werkstatt- und Wohngebäude geschützt und das heftige Feuer bekämpft. Durch den großen Löschwasserbedarf musste eine umfassende Wasserversorgung aufgebaut werden.
Der fast ausschließlich aus Holz gebaute Reitstall brannte komplett ab, da das Feuer beim Eintreffen der Feuerwehr bereits schon so weit fortgeschritten war, dass kein Löscherfolg mehr möglich war.
Das Feuer in dem Werkstatt- und Wohngebäude konnte auf den unmittelbar an den Reitstall angrenzenden Bereich begrenzt werden. Dafür war es aber erforderlich, auf ca. drei Meter Breite die komplette Dachhaut des Gebäudes mit speziellen Motorsägen zu öffnen. Die Löscharbeiten nahmen drei Stunden in Anspruch, eine Brandwache bleibt bis zum Morgen vor Ort.
Die entblößten Wachen der Berufsfeuerwehr wurden durch die Freiw. Feuerwehrabteilungen Hofen, Münster, Uhlbach, Untertürkheim besetzt.
Kräfte Berufsfeuerwehr:
- 2 Löschzüge, Direktionsdienst
- Messleitfahrzeug, Abrollbehälter Atemschutz, Kleineinsatzfahrzeug- Türöffnen
Kräfte Freiwillige Feuerwehr:
- Abteilung Wangen, Botnang, Rohracker
Kräfte Rettungsdienst:
- Org. Leiter Rettungsdienst, 1. Notarzteinsatzfahrzeug, 1. Rettungswagen, Kriseninterventionsteam, Schnelleinsatzgruppe
Eingesetzte Geräte:
Vier Löschrohre, zwei Wenderohre über Drehleitern, 14 Atemschutzgeräte, Wärmebildkameras, mehrere hundert Meter Schläuche
Einsatzleiter:
Herr Schwarze

zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2019