Feuerwehr Stuttgart

Verbandsversammlung des Stadtfeuerwehrverband

• Feuerwehr und Katastrophenschutz in Stuttgart werden weiter gestärkt
• Netze BW als Partner der Feuerwehr ausgezeichnet
• Ehrung von drei langjährigen Abteilungskommandanten
• Sechs neue Feuerwehrfahrzeuge übergeben
• Stadtfeuerwehrverband fördert das Feuerwehrwesen in der Landeshauptstadt Stuttgart

„Ich freue mich sehr, Sie nach den coronabedingten Einschränkungen, wieder in gewohntem Rahmen begrüßen zu dürfen“, sagte Thomas Häfele, Vorsitzender des Stadtfeuerwehrverbandes Stuttgart am Dienstag den 27. Juni 2023 zur Begrüßung der zahlreichen Gäste in der EnBW-City in Stuttgart.

Thomas Häfele ging in seinen Begrüßungsworten auf die große Vielfalt im Stuttgarter Feuerwehrwesen ein: „Insbesondere die Jugendfeuerwehr ist für die Nachwuchswerbung der Freiwilligen Feuerwehr ein unverzichtbarer Bestandteil. Ich danke unserer Stadtjugendfeuerwehrwartin Franziska Hausch mit ihrem Team für das große Engagement. Gleichzeitig freue ich mich sehr, dass der Gemeinderat die Wichtigkeit der Jugendfeuerwehr anerkennt und eine hauptberufliche Stelle als Jugendreferentin bei der Feuerwehr Stuttgart ermöglicht hat.”

Zukunftsträchtiger Feuerwehrbedarfsplan
„Der neue Feuerwehrbedarfsplan ist ein klares Bekenntnis der Stadt für ihre Berufs- und Freiwillige Feuerwehr – die beiden tragenden Säulen der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr. Er ist darauf ausgerichtet, die großen Zukunftsherausforderungen der Feuerwehr Stuttgart gemeinsam zu meistern.“ Mit diesen Worten hob Dr. Georg Belge den Feuerwehrbedarfsplan als das Fundament hervor, auf dem weiter aufgebaut werden kann und er dankte dem Gemeinderat dafür, dass er mit seinem Beschluss den Weg der Feuerwehr in die Zukunft freigemacht hat. Ebenso dankte er Herr Bürgermeister Dr. Maier sowie seinen Kolleginnen und Kollegen aus anderen maßgebenden Fachbereichen der Stadt für deren Unterstützung und die vertrauensvolle Zusammenarbeit bei der Umsetzung des gemeinsamen Zieles, „die Feuerwehr Stuttgart als Sicherheitsgaranten in der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr für die Stuttgarter Bevölkerung dahin zu bringen, wohin sie sich nach dem Feuerwehrbedarfsplan entwickeln soll“.

Stärkung des Katastrophenschutzes
Bürgermeister Dr. Clemens Maier überbrachte im Namen von Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper herzliche Grüße und dankte den anwesenden Einsatzkräften:

„In der Landeshauptstadt Stuttgart ein umfassendes nachhaltiges Krisenmanagement zu implementieren, zählt für mich zu den wichtigsten und dringlichsten Aufgaben der Stadt. Deshalb war und ist es mir weiterhin wichtig, dass die bereits vorhandenen Module für die Bewältigung von außergewöhnlichen Schadenslagen auf aktuellen Stand gebracht und noch vorhandene Lücken auf schnellstem Wege ausgefüllt werden“.

Bürgermeister Dr. Clemens Maier dankte den zuständigen Mitarbeitenden der Branddirektion als federführendem Amt der Stadt als Untere Katastrophenschutzbehörde dafür, dass große Schritte auf dem gemeinsamen Weg zur Verbesserung der Schutzvorkehrungen und Unterstützungsmöglichkeiten für die Bevölkerung bei außergewöhnlichen Lagen bereits gemacht sind und weitere folgen werden. Ferner dankte er den Angehörigen der Feuerwehren in der Landeshauptstadt Stuttgart für die fortwährende Bereitschaft, in Notsituationen schnelle und qualifizierte Hilfe zu leisten.

Netze BW als Partner der Feuerwehr ausgezeichnet
Aufgrund ihres vielfältigem Engagement für die Feuerwehr, erhielt die Netze BW an diesem Abend die Auszeichnung „Partner der Feuerwehr“ des Deutschen Feuerwehrverbandes verliehen. Thomas Häfele betonte den hohen Stellenwert von Freistellungen ehrenamtlicher Einsatzkräfte, welche hauptberuflich bei der Netze BW arbeiten. Von diesen Freistellungen profitiert nicht nur die Freiwillige Feuerwehr Stuttgart, sondern auch viele weitere Freiwilligen Feuerwehren im Geschäftsgebiet der Netze BW. Auch in vielen weiteren Themengebieten zeichnet sich die Netze BW als „Partner der Feuerwehr“ aus, beispielsweise mit einem Angebot zur Realbrandausbildung von Feuerwehrangehörigen und der sehr guten Zusammenarbeit mit der Netze BW-Werkfeuerwehr.

Die Auszeichnung nahmen Dr. Christoph Müller, Vorsitzender der Geschäftsführung der Netze BW und Jochen Scheible, Leiter der Netze BW-Werkfeuerwehr entgegen.

Ehrennadeln des Deutschen Feuerwehrverbandes verliehen
Als Leiter des Europazentrums Stuttgart setzte sich Herr Nils Bunjes im Rahmen des europäischen Notruftages am 11.2 eines jedes Jahres für die Steigerung der europäischen Notrufnummer mit entsprechenden Aktion ein. Herr Dieter Maier hat sich in seiner Zeit als Sachgebietsleiter bei der Branddirektion besonderes für die haushaltsbelange der Freiwilligen Feuerwehr eingesetzt und an der praxisgerechten Umsetzung der vom Bundesgesetzgeber vorgegebenen Normen verdient gemacht. Die geehrten erhielten die silberne Ehrennadel des Deutschen Feuerwehrverbands verliehen.

Ehrung von drei langjährigen Abteilungskommandanten
Der Stadtfeuerwehrverband Stuttgart ehrte drei langjährige Abteilungskommandanten für ihr ehrenamtliches Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt:

• Frank Epple für 20 Jahre Tätigkeit als Abteilungskommandant der Abteilung Botnang

• Ulrich Klopfer für 15 Jahre Tätigkeit als Abteilungskommandant der Abteilung Mühlhausen

• Michael Köpple für 10 Jahre Tätigkeit als Abteilungskommandant der Abteilung Uhlbach

Alle drei Abteilungskommandanten haben ihre Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr in den vergangenen Jahren kontinuierliche, zukunftsfähig weiterentwickelt und hatten in den vergangenen Monaten ihre wichtige Aufgabe an Nachfolger übergeben.

Fahrzeugübergaben
Durch Bürgermeister Dr. Clemens Maier konnten im Vorfeld der Verbandsversammlung sechs neue Fahrzeuge an mehrere Abteilungen der Feuerwehr Stuttgart übergeben werden:

- Ein Einsatzleitwagen 1

- Vier Mannschaftstransportfahrzeuge

- Ein Gerätewagen Transport

Ein Einsatzleitwagen (ELW 1) Allrad wurde an die Fachgruppe Kommunikation der Abteilung Degerloch-Hoffeld übergeben. Die Übergabe erfolgte stellvertretend für insgesamt zehn ELW 1. Die weiteren neun ELW 1 ohne Allradantrieb sind auf den Feuerwachen der Berufsfeuerwehr im Einsatz. Der auf einem Mercedes-Benz Sprinter 319 CDI aufgebaute Einsatzleitwagen eignet sich speziell für Unwettereinsätze in und außerhalb Stuttgarts, für überörtliche Hilfeleistungen oder die Erfüllung der Aufgaben der Mobilen Führungsunterstützung Baden-Württemberg (MoFüst).

Vier neue Mannschaftstransportwagen (MTW) ersetzen bei den Abteilungen Mühlhausen, Plieningen, Sillenbuch und Zazenhausen der Freiwilligen Feuerwehr Stuttgart jeweils ein vergleichbares altgedientes Fahrzeug. Neben Führungsaufgaben wird mit dem Fahrzeug im Einsatzfall auch ein erforderlich werdender Mannschaftstransport zum Einsatzort sichergestellt. Daneben erfüllen diese vier Mercedes-Benz Vito auch noch eine andere ganz wichtige Funktion: Sie kommen der so wertvollen und unverzichtbaren Jugendfeuerwehrarbeiten zugute.

Ein Gerätewagen Transport (GW-T) konnte an die Feuerwehrmusik der Freiwilligen Feuerwehr Stuttgart übergeben werden. Somit steht den erfolgreichen Feuerwehrmusikern endlich ein geeignetes Fahrzeug für den Instrumententransport zur Verfügung. Bei dem GW-T handelt es sich um einen gebrauchten Mercedes-Benz Sprinter 317 CDI lang.

Über den Stadtfeuerwehrverband Stuttgart

Der Stadtfeuerwehrverband Stuttgart e. V. (SFV) ist der Zusammenschluss aller in Stuttgart tätigen Feuerwehren. Ihm gehören neben den Mitgliedern der Berufsfeuerwehr, die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt und die Mitglieder der Werkfeuerwehren Daimler AG, Bosch, Porsche und Netze BW (EnBW) an. Satzungsgemäßes Ziel des Stadtfeuerwehrverbandes ist insbesondere die Förderung des Feuerwehrwesens innerhalb der Landeshauptstadt Stuttgart.

zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2024

Einsatzberichte

LKW-Brand am Marienplatz
24.05.2024

LKW-Brand am Marienplatz

Brand in einem Wohn- und Geschäftsgebäude
23.05.2024 22:15 Uhr

Brand in einem Wohn- und Geschäftsgebäude

Brand in Patientenzimmer
20.05.2024

Brand in Patientenzimmer

Sieben Verletzte bei Brand in Wohnhaus
20.05.2024

Sieben Verletzte bei Brand in Wohnhaus


News

Neubau Feuer- und Rettungswache 5

Ausbau; Planung Umzugs- und Inbetriebnahme
// Video // Neubau Feuer- und Rettungswache 5 - Phase 2

Ausbau; Planung Umzugs- und Inbetriebnahme




andere Bauvorhaben Feuerwehr