Brandschutzerziehung der Berufsfeuerwehr Stuttgart

Warum?

Jährlich erleiden in Deutschland mehr als 65.000 Menschen durch Brand- und Rauchgefahren schwere Verletzungen. Daher gehört zu den präventiven Kernaufgaben einer Feuerwehr, Kinder und Jugendliche bereits frühzeitig über die Gefahren des Feuers zu informieren und das richtige Verhalten im Brandfall zu schulen. Die Brandschutzerziehung ist im Lehrplan der Klassen 3 und 4 in Baden-Württemberg enthalten. Ziel hierbei ist es, schon im Grundschulalter auf die Gefahren durch Rauch und Feuer aufmerksam zu machen. Des Weiteren werden die Aufgaben einer Feuerwehr beleuchtet und das richtige Verhalten im Brandfall geschult.

Historie

Die Geschichte der Brandschutzerziehung der Berufsfeuerwehr Stuttgart beginnt bereits im Jahre 1986 als Angehörige der Berufsfeuerwehr eingeteilt wurden, um Schulklassen durch die Wachen zu führen und über die Gefahren des Feuers und die Arbeit der Feuerwehr zu informieren. Seit jener Zeit ist eine enge Zusammenarbeit zwischen den Schulen und der Berufsfeuerwehr entstanden.

Grundschulen

Jährlich besuchen hunderte Grundschul-Kinder mit ihren Lehrern eine der fünf Berufsfeuerwachen und werden hier durch die Feuerwehrfrauen und -männer aus dem jeweiligen Einsatzdienst umfassend informiert und unterrichtet. Für die Kinder ist dies immer ein unvergessliches Erlebnis mit bleibenden Eindrücken.
Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Kapazitätsgründen in erster Linie nur die 4. Klassen der Grundschulen zur Brandschutzerziehung aufnehmen können.

Projektinhalt

Nachdem sie einen Termin mit der jeweiligen Wache und Wachabteilung ausgemacht haben, steht einem Besuch nichts mehr im Wege. Idealerweise haben sie bereits einen Teil „Brennen und Löschen“ als Thema in ihrem Unterricht durchgenommen. Dadurch können wir auf der Feuerwache den Unterricht mittels eindrucksvollen Experimenten untermalen und das richtige Verhalten im Brandfall weiter schulen. Die Kinder lernen dann zum Beispiel selbst einen Notruf abzusetzen und wie eine Feuerwehr funktioniert. Bei der Vorführung einer Fettexplosion wird verdeutlicht, wie schnell sich Hitze entwickeln und es zu einem Brand kommen kann. Um die Auswirkung einer Fettexplosion zu zeigen wird diese kontrolliert zur Explosion gebracht. Außerdem erwarten die Kinder und Lehrer weitere spannende Vorführungen und Informationen rund um den Beruf der Feuerwehrleute und vielleicht erleben sie sogar hautnah einen richtigen Feueralarm.

Kindergärten

Für Kindergärten wird seit 2004 ein spezielles Projekt zur Brandschutzerziehung angeboten.
Weitere Infos hierzu finden man unter: www.brandschutzerziehung-stuttgart.de

Haben Sie auch Interesse?

Allen anderen Interessierten bietet die Berufsfeuerwehr Stuttgart ein Sommerferienprogramm an. Ebenso haben die Freiwilligen Feuerwehren einen Tag der offenen Tür. Den jeweiligen Termin kann man bei der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr, oder über den Stadtfeuerwehrverband erfragen.
Auf jeden Fall ist die Feuerwehr immer einen Besuch wert.
Wir freuen uns darauf, Sie bald auf einer unserer fünf Berufsfeuerwachen begrüßen zu dürfen.
Ihre Schulklassenbetreuer der Berufsfeuerwehr Stuttgart

Die Brandschutzerziehung der Berufsfeuerwehr Stuttgart

zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2016