Rettungsdienst

Rettungsdienst Feuerwehr Stuttgart

Geschichte

Der medizinische Rettungsdienst der Feuerwehr Stuttgart hat eine lange Tradition. Schon im Jahr 1865 wurde der erste Rettungswagen beschafft. Anfang der 1930er Jahre hatte die BF über sechs Rettungswagen, verteilt auf drei Feuerwachen. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten wurde der Rettungsdienst dem Deutschen Roten Kreuz „übergeben“. Der Wiedereinstieg in den Rettungsdienst gelang erst am 2.10.1970 mit Besetzung eines NEF.

Am 29.05.1976 wurde durch eine Initiative der früheren Gewerkschaft ÖTV der erste RTW besetzt, um die Versorgung der Bevölkerung im Filderraum zu verbessern. Dieser wurde durch Spenden finanziert. Seit 1979 wurden zwei RTW rund um die Uhr besetzt. Nach der Neuordnung des Rettungsdienstes rückt seit dem Jahr 2000 zwischen 19:00 Uhr und 07:00 Uhr nur noch ein RTW zu Einsätzen aus.

Informationen

Die Feuer- und Rettungswache 5 ist auch anerkannte Lehrrettungswache. Seit 2016 werden auch Notfallsanitäter durch die Berufsfeuerwehr Stuttgart ausgebildet. Aufgrund der beschränkten Kapazitäten können wir üblicherweise keine Praktikumsplätze für externe Bewerber anbieten.

Die Branddirektion Stuttgart beteiligt sich aktuell am Rettungsdienst der Landeshauptstadt Stuttgart wie folgt:

>> Rettungswagen (RTW)

RTW an Wochentagen:

  • Ein 24-Stunden-RTW
  • Ein Tages-RTW von 07.00 Uhr bis 19.00 Uhr

RTW an Wochenenden und Feiertagen:

  • Ein 24-Stunden-RTW

Die Rettungswagen der Berufsfeuerwehr werden mit mindestens einem Notfallsanitäter / Rettungsassistenten (Fahrzeugführer) und einem Rettungssanitäter (Fahrer) durch Beamte der Berufsfeuerwehr besetzt.

>> Schwerlast-Rettungswagen (S-RTW)

Die Berufsfeuerwehr verfügt über einen speziell auf stark adipöse Patienten ausgelegten Rettungswagen, der Patienten bis zu einem Gewicht von 300 kg transportieren kann. Die besonderen Ausstattungsmerkmale des S-RTW sind die elektrohydraulische Fahrtrage mit Verbreiterungen, das spezielle Beatmungsgerät sowie die Luftfederung. Der S-RTW wird bei Bedarf durch Springer aus dem Regelrettungsdienst der Berufsfeuerwehr besetzt.

>> Notarzteinsatzfahrzeug (NEF)

Der NA 4 wird von der Berufsfeuerwehr 24 Stunden an 365 Tagen auf der Feuer- und Rettungswache 5 gestellt. Jeweils ein Notarzt der im Notarztdienst Stuttgart beteiligten Kliniken befindet sich auf der Feuer- und Rettungswache 5 im Dienst.
Das zweite NEF dient als Reserve oder als zusätzliches NEF z.B. beim Einsatz des Rettungshubschraubers im Filderraum.
Die Besetzung der Fahrzeuge erfolgt durch erfahrene und speziell geschulte Notfallsanitäter und Rettungsassistenten der Berufsfeuerwehr.

Von der Berufsfeuerwehr werden pro Jahr ca. 11.000 Einsätze im medizinischen Rettungsdienst getätigt.

Abrollbehälter MANV (Massenanfall von Verletzten) Ansicht von hinten Abrollbehälter MedTec (Medizintechnik) Ansicht von hinten Großraumrettungswagen (GRTW), Feuerwache 5
zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2018

Kontakt

Landeshauptstadt Stuttgart
Branddirektion
Abteilung Einsatz / Rettungsdienst
Bruno-Jacoby-Weg 5
70597 Stuttgart

Postanschrift:
Landeshauptstadt Stuttgart
Branddirektion
Postfach 50 02 27
70332 Stuttgart

Telefon: (0711) 216-75016
Telefax: (0711) 216-75019

Leiter Medizinischer Rettungsdienst

Joachim Wagner E-Mail: Anfrage

Stellv. Leiter Medizinischer Rettungsdienst

Oliver Schierle E-Mail: Anfrage

Anfragen / Rettungsdienstpraktikum

Leiter Rettungsdienstausbildung E-Mail: Anfrage