Beratung von Bürgern, Bauherren, Architekten und Brandschutzgutachtern

Die Abteilung Vorbeugender Brand- und Gefahrenschutz versteht sich als moderner Dienstleister. Jeder Bürger der Landeshauptstadt mit allgemeinen Fragen zum Thema „Brandschutz“ hat, kann sich an den Vorbeugenden Brand- und Gefahrenschutz wenden. In den vergangenen Jahren stieg das telefonische Beratungsbedürfnis stetig an. Um den durchschnittlich über 1.000 Anfragen pro Jahr noch gerecht werden zu können, wurde eigens hierfür ein Telefondienst eingerichtet. Jeder Interessierte kann die Abteilung Vorbeugenden Brand- und Gefahrenschutz immer dienstags und donnerstags zwischen 9.00 und 12.00 Uhr telefonisch erreichen.

Neben allgemeinen Bürgeranfragen beraten die Mitarbeiter des Vorbeugenden Brand- und Gefahrenschutzes auch Bauherren, Architekten oder externe Brandschutzgutachter. Die vorhabenbezogenen Beratungsgespräche finden in der Landeshauptstadt immer zusammen mit der zuständigen unteren Baurechtsbehörde statt. Dieses Vorgehen hat sich in den vergangenen Jahren bestens bewährt. Der Grund hierfür ist einfach: Häufig lassen sich Brandschutzfragen nicht vollständig von baurechtlichen Fragestellungen trennen. Durch die Anwesenheit der zuständigen Genehmigungsbehörde können alle offenen Punkte abschließend diskutiert werden. Dies schafft Planungssicherheit.

Aufgrund der Einsatzdiensttätigkeit und damit eingeschränkten Erreichbarkeit aller Mitarbeiter des Vorbeugenden Brand- und Gefahrenschutzes müssen für vorhabenbezogene Beratungsgespräche folgende Punkte unbedingt beachtet werden:
 

  • Für die Vorbesprechung müssen alle Unterlagen mindestens in der Entwurfsfassung vorliegen. Es ist ein Fragen- und Abweichungskatalog aufzustellen. Er dient allen Beteiligten zur besseren Vorbereitung auf das Gespräch.
     
  • Alle benötigten Unterlagen sind in zweifacher Ausfertigung der unteren Baurechtsbehörde zur Verfügung zu stellen. Die Ausfertigung der Branddirektion wird automatisch innerhalb der Stadtverwaltung weitergeleitet.
     
  • Es ist mindestens eine zweiwöchige Vorlaufzeit einzuplanen. Kurzfristige Termine können aufgrund der Dienstplanung nicht wahrgenommen werden.
     
  • Die Terminkoordination mit der unteren Baurechtsbehörde und der Branddirektion übernimmt der Gesprächsersuchende.
zurück | Druckansicht | Datenschutz | RSS | Kontakt | Impressum | Interner Bereich

© Feuerwehr Stuttgart – 2016

Telefondienst

Sie haben eine allgemeine Frage zum Vorbeugenden Brand- und Gefahrenschutz?

Sie können uns immer dienstags und donnerstags zwischen 9.00 und 12.00 Uhr telefonisch erreichen.

Wir sind gerne für Sie da.

Telefon: 0711 / 5066-1401


Downloads

Informationen für Bürger

Richtiges Verhalten im Brandfall Richtiges Verhalten im Brandfall
Lagerung in Treppenräumen Lagerung in Treppenräumen
Advents- und Weihnachtszeit Advents- und Weihnachtszeit
Lagerung in Garagen Lagerung in Garagen

Informationen für Architekten

Anforderungen für begrünte Dächer Anforderungen für begrünte Dächer

Informationen für Fachplaner

Löschwasseranlagen Löschwasseranlagen
Feuerwehraufzüge Feuerwehraufzüge